Eiweißbrot selber machen

In sozialen Netzwerken teilen:

Dieses Eiweißbrot wird ohne Mehl gemacht. Es eignet sich hervorragend für die Abendmahlzeit, bei der man ja bekanntlich keine Kohlenhydrate essen darf. Mir ist das immer besonders schwer gefallen, weil ich abends eben immer gern Brot gegessen habe. Dafür gibt es aber eine alternative, das Eiweißbrot! Man kann das Brot auch bei verschiedenen Bäckern kaufen, doch da weiß man nie, was genau drin ist, es wird z. B. Weizenmehl verwendet. Das Eiweißbrot enthält weniger Kohlenhydrate, dafür aber mehr Fett. Dadurch wird Insulin ausgeschüttet, dass die Fettverbrennung ankurbeln soll. Hier das Rezept zum selber backen:

Zutaten
145 g Haferflocken
135 g Sonnenblumenkerne
90 g geschroteten Leinsamen
65 g Haselnüsse
2 EL Chia-Samen
4 EL gemahlene Flohsamenschalen
knapp 1 1/2 TL Meersalz
1 EL Ahornsirup
3 EL Olivenöl
350 ml Wasser
Zubereitung
Ein-Brot-das-Ihr-Leben-verändert Foto 2Zuerst die trockenen Zutaten in einer Schüssel vermengen, dann die nassen Zutaten verrühren und mit den trockenen Zutaten zu einem Teig verrühren. Der Teig ist eher bröselig und ihr müsst ihn ein bisschen zusammendrücken, dass es eine Masse wird.

Dann gleich in eine mit Backpapier ausgelegte Kasten- oder kleine Auflaufform geben und mindestens 2 Stunden, besser über Nacht, abgedeckt stehen lassen.

Die Oberfläche nochmals mit Wasser bepinseln und bei 180° im vorgewärmten Ofen 30 Minuten backen. Anschließend das Brot vorsichtig aus der Form nehmen und auf einem Rost weitere 30 Minuten fertig backen.

Ähnliche Artikel die Sie Interessieren könnten:

1 Kommentar on "Eiweißbrot selber machen"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.